NEWS

Hier siehst Du, wie Du und die anderen Panelisten bei den QuickPolls abgestimmt haben.

50% befürworten Impfpflicht gegen Coronavirus

Published on 11.05.2020 by

Überall auf der Welt wird zurzeit mit Hochdruck an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus gearbeitet. Die große Koalition hat Spekulationen über eine Impfpflicht gegen das Coronavirus zurückgewiesen. Man setze auf Freiwilligkeit, "es kann und es wird keine Impfpflicht geben", so SPD-Fraktionsvize Bärbel Bas.

Unabhängig davon, wie ist Deine Meinung zu einer verpflichtenden Impfung gegen das Coronavirus?


Befürworte ich
 
50,4%

Lehne ich ab
 
37,6%

Bin mir nicht sicher
 
12,0%

391 Teilnehmer
Erhebungszeitraum: 06.05. bis 11.05.2020

Der Quick Poll ist ein Instrument zur kurzfristigen Trendmessung unter beliebigen Teilnehmern aus dem OmniPanel und beansprucht keine Repräsentativität für sich.

Zurück zur Übersicht…

QuickPoll

Schul- und Kitaöffnung

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert eine baldige, vollständige Wiedereröffnung aller Schulen und Kitas und warnt andernfalls vor weitreichenden negativen Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche, es drohe eine „Generation, die Corona ausbaden muss“. Lehrerverbände halten eine vollständige Öffnung für verfrüht und verweisen auf die gesundheitlichen Risiken für alle Beteiligten.
Wie ist Deine Meinung?
Eine baldige, vollständige Wiedereröffnung aller Schulen und Kitas…

  • befürworte ich
    50%
  • lehne ich ab
    31%
  • Bin mir nicht sicher
    18%

(116 Teilnehmer bisher)

QuickPoll

Verlängerung des Kündigungsschutzes für säumige Mieter

Im März hat der Bundestag beschlossen, dass Mietern und Pächtern nicht wegen ausgefallener Mietzahlungen aufgrund der Corona-Pandemie gekündigt werden dürfen. Die gesetzliche Regelung ist vorerst bis Ende Juni 2020 in Kraft. Die SPD möchte nun diese Sonderregelung um weitere drei Monate bis Ende September diesen Jahres verlängern.
Wie stehst du dazu?

  • Befürworte ich
    60%
  • Lehne ich ab
    27%
  • Bin mir nicht sicher
    12%

(58 Teilnehmer bisher)