NEWS

Hier siehst Du, wie Du und die anderen Panelisten bei den QuickPolls abgestimmt haben.

65% lehnen starre Abstandsregeln für Windräder ab

Published on 28.11.2019 by

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat vorgeschlagen, dass Windräder künftig einen Mindestabstand von 1000 Metern zur Wohnbebauung haben müssen. Altmaier definiert als Wohnbebauung bereits eine Ansammlung von fünf Häusern. Der Koalitionspartner SPD und die Windbranche kritisieren, dass die Fünf-Häuser-Regel den Bau von Windrädern in großen Teiles des Landes unmöglich mache. Sie lehnen starre Abstandsregeln ab und wollen, dass jede Kommune für sich entscheidet, welche Lage und Anzahl vertretbar sind.
Welche Variante bevorzugst Du?


Altmaiers einheitliche Abstandsregel
 
 
26,0%

Individuelle Regelungen je nach Gemeinde
 
 
65,0%

Bin mir nicht sicher
 
 
9,1%

254 Teilnehmer
Erhebungszeitraum: 26.11. bis 28.11.2019

Der Quick Poll ist ein Instrument zur kurzfristigen Trendmessung unter beliebigen Teilnehmern aus dem OmniPanel und beansprucht keine Repräsentativität für sich.

Zurück zur Übersicht…

QuickPoll

Höhere Rentenbeiträge für Kinderlose

Durch den demografischen Wandel und daraus resultierende Probleme für die Rentenkasse fordern Abgeordnete aus der Union höhere Rentenbeiträge für Kinderlose. Demnach solle der derzeitige Beitragssatz nur für Paare mit zwei Kindern gelten, während kinderlose Paare ein Prozent und Paare mit nur einem Kind ein halbes Prozent mehr zahlen sollten.
Wie ist Deine Meinung zu höheren Rentenbeiträgen für Kinderlose?

  • Befürworte ich
    34%
  • Lehne ich ab
    50%
  • Bin mir nicht sicher
    14%

(191 Teilnehmer bisher)

QuickPoll

Vermögensabgabe für Wohlhabende

Die Bundesregierung hat im Zuge der Corona-Epidemie einen Nachtragshaushalt beschlossen, der neue Schulden in Höhe von 156 Milliarden Euro vorsieht. Um die Staatsfinanzen zu entlasten, schlägt SPD-Chefin Saskia Esken eine einmalige Vermögensabgabe für Reiche vor. Vom Koalitionspartner CDU kommt Kritik: Eine Vermögensabgabe treffe auch die Unternehmer, die sich derzeit um den Erhalt von Arbeitsplätzen bemühten.
Wie stehst Du zu einer Vermögensabgabe für Wohlhabende?

  • Befürworte ich
    56%
  • Lehne ich ab
    31%
  • Bin mir nicht sicher
    12%

(64 Teilnehmer bisher)